20.02.2017 Urteile  Marke  Internet  E-Commerce      Recht der Neuen Medien

Darf man sich an fremde Angebote bei Amazon anhängen?

In diesem Beitrag erläutern wir die Thematik des Anhängens an fremde Produktangebote bei Amazon, die Gerichte schon vielfach beschäftigt hat, und geben praktische Ratschläge für betroffene Händler.

Weiterlesen  

03.06.2015 Abmahnung  E-Commerce  Urteile  Verbraucherschutz      Wettbewerbsrecht

Widerrufsbelehrung muss Telefonnummer enthalten

Bis zur Reformierung des Widerrufsrechts im Juni vergangenen Jahres galt die Angabe einer Telefonnummer in einer Widerrufsbelehrung als Wettbewerbsverstoß, da ein Widerruf ohnehin  nur schriftlich erklärt werden konnte. Seitdem hat sich die Rechtslage um 180 Grad gedreht, wie eine Entscheidung des OLG Hamm zeigt. 

Weiterlesen  

27.03.2015 E-Commerce  Urteile  Werbung  Marke  Geistiges Eigentum      Recht der Neuen Medien

Google AdWords und Markenrecht

Wer im Internet wirksam Werbung machen möchte, kommt an Google AdWords kaum vorbei. Bislang galt der Grundsatz, dass ein Werbetreibender dabei auch die Markennamen konkurrierender Unternehmen als Keywords verwenden durfte. Jetzt hat das OLG Hamburg zugunsten eines Markeninhabers entschieden, der sich gegen eine solche Verwendung seiner Marke gewehrt hatte. Ändert sich damit die Rechtsprechung in Sachen AdWords?

Weiterlesen  

20.02.2015 E-Commerce  Geistiges Eigentum  Urteile  Urheberrecht  Bildrechte      Recht der Neuen Medien

Höhe des Schadensersatzes bei nicht-gewerblicher Urheberrechtsverletzung

Der Verkauf von Waren über das Internet ist ohne Fotos kaum denkbar. Wenn der potenzielle Käufer den betreffenden Gegenstand schon nicht physisch in Augenschein nehmen kann, möchte er wenigstens aussagekräftige Abbildungen präsentiert bekommen. Dass auch private Verkäufer dabei das Urheberrecht beachten müssen, wird von einer aktuellen Entscheidung des AG Hannover klar gestellt.

Weiterlesen  

20.11.2014 E-Commerce  Irreführung  Urteile  Haftung      Wettbewerbsrecht

Online-Händler haften auch für zurechenbare Wettbewerbsverstöße durch Plattform-Betreiber

Wer als Händler im Internet Waren anbietet, haftet logischerweise für  Wettbewerbsverstöße, die ihm dabei unterlaufen. Wie das OLG Köln kürzlich entschieden hat, ist ein Händler jedoch darüber hinaus auch verantwortlich, wenn der fragliche Wettbewerbsverstoß nicht auf ihn selbst, sondern auf den Betreiber einer E-Commerce-Plattform zurückzuführen ist.

Weiterlesen  
 

Sie haben eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung oder eine Abmahnung wegen einer Markenverletzung erhalten? Wir verteidigen Sie dagegen. - Sie sehen sich unlauterem Wettbewerb ausgesetzt? Wir mahnen Ihren Wettbewerber für Sie ab. - Sie wollen ein Unternehmen gründen, übernehmen oder verkaufen oder haben gesellschaftsrechtliche Fragen? Wir beraten Sie umfassend. - Sie brauchen Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ihren Online-Shop? Wir erstellen Ihnen maßgeschneiderte, rechtssichere AGB. - Sie haben Fragen zum internationalen Handelsrecht, Vertriebsrecht oder Produkthaftungsrecht? Wir haben die Antworten.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Oliver Arzbach, Rechtsanwalt Tobias Bystry und Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz Dr. Norman Dauskardt vertreten und beraten Sie im Handels- und Gesellschaftsrecht, im Markenrecht, im Kartell- und Wettbewerbsrecht, im AGB-Recht sowie bei Ihren Unternehmens- und Beteiligungstransaktionen (M&A) und bei Ihrer Unternehmensgründung.

Ihre Anwälte für Wirtschaftsrecht in Berlin.

© 2017 ab&d Rechtsanwälte