Markenrecht – Rechtsanwälte für Markenschutz in Berlin

Von der Vertretung bei Markenanmeldungen beim DPMA oder EUIPO über die Markenverteidigung bis hin zur Abwehr von Abmahnungen.

Schnell, kompetent und in allen Fragen zum Markenrecht für Sie da: ab&d Rechtsanwälte. Unsere umfassende Beratungsarbeit ermöglicht es uns, Ihnen in den unterschiedlichsten Bereichen zur Seite zu stehen. Erfahren Sie mehr zu unserer Arbeit:

Besonders macht unsere Arbeit, dass wir neben Recherchen im Markenregister auch gutachterliche Stellungnahmen verfassen und darum genau wissen, wo die verborgenen Risiken bei der Markenentwicklung liegen. Auch unsere Erfahrungen mit den Markenämtern DPMA (Deutschland) und EUIPO (das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum) wirken sich positiv auf unsere Kenntnisse mit dem Markenrecht und unsere Einschätzungen aus, ob eine streitige Auseinandersetzung Erfolg verspricht oder eine einvernehmliche Regelung den besseren Ausgang für Sie bringen wird. Vertrauen Sie auf unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt unserer Kanzlei bei der Durchsetzung und Verteidigung Ihrer Rechte helfen!

Ihr Ansprechpartner

Dr. Norman Dauskardt

Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz

Schwerpunkte unserer Beratung und Vertretung im Markenrecht

  • außergerichtliche und gerichtliche Durchsetzung von Markenrechten bei Markenverletzungen durch Dritte (Markenverteidigung, Abmahnung, einstweilige Verfügung, Klage)
  • Abwehr markenrechtlicher Ansprüche bei unberechtigter Geltendmachung von Markenrechten (insbesondere unberechtigte Abmahnungen, unberechtigte Schutzrechtsanzeigen, Einreichung von Schutzschriften bei Gerichten)
  • Formulierung und Abschluss von Lizenzverträgen zur Nutzung bestehender Markenrechte durch Dritte oder zur Nutzung von Marken Dritter (Markenlizenzen)
  • Prüfung der Eintragungsfähigkeit eines Kennzeichens als Marke
  • Recherche möglicher bereits bestehender kollidierender Kennzeichenrechte
  • Markenanmeldung (deutsche Marken, Unionsmarken und Internationale Registrierungen) für das Markenregister bei den zuständigen Ämtern DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt), EUIPO (Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum) und WIPO (World International Property Organization)
  • Vertretung markenrechtlicher Interessen gegenüber den Markenämtern (zum Beispiel Durchsetzung der Markeneintragung, Vertretung in Beschwerdeverfahren oder Löschung von Drittmarken)
  • Markenwidersprüche
  • Verfolgung von Produktpiraterie
  • Formulierung und den Abschluss von Abgrenzungsvereinbarungen oder Koexistenzvereinbarungen zur Vermeidung möglicher Streitigkeiten mit dritten Markeninhabern
  • Beratung zur Überwachung von Waren- und Dienstleistungssektoren hinsichtlich möglicher Markenverletzungen durch Dritte
  • Vertretung in Amtsverfahren, Einlegen von Widersprüchen gegen fremde Markenanmeldungen
  • Verteidigung gegen Strafansprüche des Staates bei etwaigen Straftaten nach dem Markengesetz (§§ 143, 143a, 144, 145 MarkenG)
  • Vertretung in Verfahren gegen Zollbehörden, z.B. bei Beschlagnahme oder Einziehung von Markenware bei Im- und Export

Markenanmeldung

Alles beginnt bei der Markenrecherche. Ob Wörter, Bilder, Bezeichnungen, Logos oder Designs– ab&d Rechtsanwälte überprüfen vor der Registrierung, ob für das von Ihnen gewünschte Zeichen ältere Rechte Dritter bestehen sowie dessen Schutzfähigkeit nach dem Markengesetz und der UMV (Verordnung über die Unionsmarke).

Ein Anwalt steht Ihnen nicht nur beim Verfahren des Widerspruchs sowie der Erinnerung und Beschwerde von Markenämtern und den zuständigen Gerichten zur Seite, sondern begleitet Sie auch über das gesamte Anmelde- und Eintragungsverfahren der Marken „Deutsche Marke“ (DE), „Europäische Unionsmarke“ (UM) und „Internationale Marke“ (IR) bei den zuständigen Behörden (DPMA, EUIPO, WIPO). Die Verfahrensdauer einer Markenanmeldung beträgt etwa 3 bis 6 Monate, die bei erfolgreicher Anmeldung aber rückwirkend in den Schutz der Marke zählen. Die Eintragung eines Markenrechts kann auf den Ebenen „national“, „europäisch“ und „international“ erfolgen. Die Kosten für die Anmeldung und Eintragung einer Marke sind überschaubar, vor allem wenn man bedenkt, dass die Eintragung einen guten Schutz gegen Abmahnungen bietet und Sie Mitbewerber so sogar vom Markt ausschließen können.

In Deutschland (DPMA) kostet eine Markenanmeldung (in bis zu 3 Klassen) 300,- € an amtlichen Gebühren, für eine Unionsmarke (EUIPO) sind es (bei einer Klasse) 850,- €, die zweite Klasse kostet zusätzlich 50,- €, jede weitere Klasse zusätzlich 150,- €.

Dienstleistungen zum Thema Marke in einem Paket

  • Entwicklung der Markenstrategie, Aufzeigen der möglichen Markenformen und Eintragungsgebiete sowie Erläuterung entstehender Anmeldekosten, zugleich erste Prognose zur Eintragungsfähigkeit des gewünschten Zeichens
  • Markenidentitätsrecherche
  • nach Wunsch weitergehende Markenrecherche wie Ähnlichkeitsrecherche in den Registern der Markenämter für ausgewählte Klassen und Auswertung der Rechercheergebnisse
  • Beurteilung der Schutzfähigkeit (relative und absolute Schutzhindernisse, insbesondere Unterscheidungskraft und Freihaltebedürfnis)
  • Erstellung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses (nach Klassen)
  • Fertigung der Markenanmeldung und Übersendung des Antrages an das zuständige Markenamt DPMA bzw. EUIPO oder WIPO
  • Führung der Korrespondenz mit den jeweiligen Markenämtern

Fragen zum Markenrecht?

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf! Schreiben Sie uns an kontakt@abd-partner.de oder rufen Sie uns an und lassen Sie sich individuell und ganz persönlich in Ihren Rechtsfragen beraten.

Markenverteidigung

Haben Sie Ihre Marke erfolgreich angemeldet, ist es wichtig, diese auch in Zukunft zu schützen. Eine Marke steht für das Unternehmen – mit ihr verknüpfen Kunden Vorstellungen, die sich sowohl positiv als auch negativ auf den wirtschaftlichen Wert auswirken. Verhindern Sie, dass Dritte Ihren Namen für die unberechtigte Nutzung missbrauchen und Ihrem Unternehmen so schaden. Gerade im Internet werden derzeit viele Verletzungen des Markenrechts verzeichnet und der Datenschutz oft nicht ernst genommen. Das Markengesetz (MarkenG) regelt, dass nicht nur die Wortmarke und die Bildmarke, sondern auch Marken in den Kategorien Hörzeichen, Formen einer Ware, 3-D-Gestaltungen oder Farbmarken und mehr unter das Markenrecht fallen – so sichern Sie Ihr Unternehmen rechtlich ab.

Abmahnung erhalten?

Sollten Sie als Unternehmen selbst eine markenrechtliche Abmahnung erhalten haben, dann holen Sie sich auf unserer Website oder in unserem Blogeintrag erste Tipps und werfen Sie einen Blick in die Rubrik „Abmahnung“. Wir prüfen für Sie, ob tatsächlich eine Markenverletzung vorliegt und stehen Ihnen in jedem Fall auch bei den Folgeschritten zur Seite (z.B. Einreichung einer Schutzschrift für Sie, Verteidigung gegen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung, Verteidigung gegen eine Unterlassungsklage).

Abmahnung aussprechen?

Sie haben eine Verletzung eigener Markenrechte beobachtet, obwohl Sie diese geschützt haben? Verteidigen Sie das Recht an Ihrer Marke – ab&d Rechtanwälte übernimmt diese Aufgabe gern für Sie, denn Markenschutz wird bei uns großgeschrieben. Allem voran geht es darum, schnell zu handeln, sonst können erhebliche Zusatzkosten entstehen, wie z.B. Gerichtsgebühren oder Anwaltskosten. Informieren Sie sich in unserer Rubrik „Abmahnung“ und kontaktieren Sie uns, damit wir für Ihre Rechte eintreten!

Fragen zu Abmahnungen?

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen Sie sich individuell und persönlich in Ihren Rechtsfragen beraten.
 

Sie haben eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung oder eine Abmahnung wegen einer Markenverletzung erhalten? Wir verteidigen Sie dagegen. - Sie sehen sich unlauterem Wettbewerb ausgesetzt? Wir mahnen Ihren Wettbewerber für Sie ab. - Sie wollen ein Unternehmen gründen, übernehmen oder verkaufen oder haben gesellschaftsrechtliche Fragen? Wir beraten Sie umfassend. - Sie brauchen Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ihren Online-Shop? Wir erstellen Ihnen maßgeschneiderte, rechtssichere AGB. - Sie haben Fragen zum internationalen Handelsrecht, Vertriebsrecht oder Produkthaftungsrecht? Wir haben die Antworten.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Oliver Arzbach, Rechtsanwalt Tobias Bystry und Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz Dr. Norman Dauskardt vertreten und beraten Sie im Handels- und Gesellschaftsrecht, im Markenrecht, im Kartell- und Wettbewerbsrecht, im AGB-Recht sowie bei Ihren Unternehmens- und Beteiligungstransaktionen (M&A) und bei Ihrer Unternehmensgründung.

Ihre Anwälte für Wirtschaftsrecht in Berlin.

© 2017 ab&d Rechtsanwälte