02.03.2011 Urteile   Wettbewerbsrecht

Wettbewerbsrecht: Keine „Marktführer“ bei wissenschaftlichem Ghostwriting

OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 08.02.2011, Az.: I-20 U 116/10 Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat entschieden, dass kein Ghostwriter auf seiner Internetseite damit werben darf, er sei "einer der Marktführer" im Bereich des wissenschaftlichen Ghostwritings.

So aber hatte sich ein Ghostwriter auf seiner Internetseite präsentiert. Er verlangte etwa für eine Dissertation zwischen 10.000 und 20.000 Euro, und wies darauf hin, dass die Texte nur zu Übungszwecken erstellt würden. Der Kläger, ebenfalls Ghostwriter, ging gegen die Behauptung vor, der Beklagte sei Marktführer. Der Beklagte gehöre weder nach Umsatz noch nach seinem Angebot zur Spitzengruppe.

Das LG Wuppertal hatte den Unterlassungsantrag noch zurückgewiesen. Auf die Berufung des Klägers hat das OLG Düsseldorf aber dem Beklagten untersagt, mit der Behauptung zu werben, er sei Marktführer.

Nach Auffassung des Gerichts kann der Beklagte schon deshalb nicht zu den Marktführern des wissenschaftlichen Ghostwritings gehören, weil er ausschließlich Dienstleistungen anbiete, die verboten sind. Der Hinweis, dass die Arbeiten nur zu Übungszwecken verwendet werden dürften, half dem Beklagten nicht: Es sei lebensfremd, dass jemand mehr als 10.000 Euro für einen bloßen Übungstext zahle.

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

*
*
* - erforderlich
 

Sie haben eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung oder eine Abmahnung wegen einer Markenverletzung erhalten? Wir verteidigen Sie dagegen. - Sie sehen sich unlauterem Wettbewerb ausgesetzt? Wir mahnen Ihren Wettbewerber für Sie ab. - Sie wollen ein Unternehmen gründen, übernehmen oder verkaufen oder haben gesellschaftsrechtliche Fragen? Wir beraten Sie umfassend. - Sie brauchen Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ihren Online-Shop? Wir erstellen Ihnen maßgeschneiderte, rechtssichere AGB. - Sie haben Fragen zum internationalen Handelsrecht, Vertriebsrecht oder Produkthaftungsrecht? Wir haben die Antworten.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Oliver Arzbach, Rechtsanwalt Tobias Bystry und Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz Dr. Norman Dauskardt vertreten und beraten Sie im Handels- und Gesellschaftsrecht, im Markenrecht, im Kartell- und Wettbewerbsrecht, im AGB-Recht sowie bei Ihren Unternehmens- und Beteiligungstransaktionen (M&A) und bei Ihrer Unternehmensgründung.

Ihre Anwälte für Wirtschaftsrecht in Berlin.

© 2017 ab&d Rechtsanwälte