20.12.2011 Urteile Verbraucherschutz Werbung Irreführung   Wettbewerbsrecht

Wettbewerbsrecht: Werbung „Doppelt so schnell wie normales DSL“ irreführend

OLG Köln, Urteil vom 16.12.2011, Az.: 6 U 146/11, 6 U 150/11
Das Oberlandesgericht Köln hatte über die Frage zu entscheiden, ob der Werbeslogan „doppelt so schnell wie normales DSL“ der Unity Media irreführend ist. Auf Antrag eines Konkurrenzanbieters hatte die Vorinstanz, das Landgericht Köln, diese Werbung per einstweiliger Verfügung vorläufig untersagt.

Nach Auffassung des Gerichts ist der beanstandete Werbeslogan in mehrfacher Hinsicht irreführend und verstößt daher gegen § 5 UWG:

Zum einen ergebe sich erst aus einer Fußnote, die nicht im Blickfang stehe, dass unter „normalem“ DSL eine Datenübertragungsrate beim Download von 16.000kbit/s verstanden werde, Unity Media mit der Angabe „doppelt so schnell“ daher eine Übertragungsrate von 32.000 kbit/s meine. Irreführend ist dies, da von Konkurrenten auch Internetverbindungen mit einer höheren Übertragungsrate als 16.000 kbit/s angeboten würden, so dass das Angebot nicht in jedem Fall doppelt so schnell sei wie das anderer Anbieter. Zum anderen sei das Angebot in Bezug auf den Upload von Daten (1 Mbit/s) sogar langsamer als andere Angebote, die den Kunden den Upload mit bis zu 10 Mbit/s ermöglichten. Schließlich erwecke das konkrete Angebot den falschen Eindruck, dass es für die „doppelte Geschwindigkeit“ auf weitere Faktoren nicht ankomme, wie etwa die Leistungsfähigkeit des Kundenrechners oder dessen hausinterne Verkabelung.

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar verfassen

*
*
* - erforderlich
 

Sie haben eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung oder eine Abmahnung wegen einer Markenverletzung erhalten? Wir verteidigen Sie dagegen. - Sie sehen sich unlauterem Wettbewerb ausgesetzt? Wir mahnen Ihren Wettbewerber für Sie ab. - Sie wollen ein Unternehmen gründen, übernehmen oder verkaufen oder haben gesellschaftsrechtliche Fragen? Wir beraten Sie umfassend. - Sie brauchen Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ihren Online-Shop? Wir erstellen Ihnen maßgeschneiderte, rechtssichere AGB. - Sie haben Fragen zum internationalen Handelsrecht, Vertriebsrecht oder Produkthaftungsrecht? Wir haben die Antworten.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Oliver Arzbach, Rechtsanwalt Tobias Bystry und Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz Dr. Norman Dauskardt vertreten und beraten Sie im Handels- und Gesellschaftsrecht, im Markenrecht, im Kartell- und Wettbewerbsrecht, im AGB-Recht sowie bei Ihren Unternehmens- und Beteiligungstransaktionen (M&A) und bei Ihrer Unternehmensgründung.

Ihre Anwälte für Wirtschaftsrecht in Berlin.

© 2017 ab&d Rechtsanwälte